medakademie - Ihre Rettungsdienstschule: Ausbildung

Rettungsassistent – Ein vielseitiger, abwechslungsreicher Beruf mit guter Bezahlung

1. Die Ausbildung zum Rettungsassistenten

Der Beruf des Rettungsassistenten ist innerhalb des Rettungsdienstes ein gesetzlich geregelter und anerkannter Ausbildungsberuf mit einer Ausbildungsdauer von 2 Jahren. Hiervon ist das erste Jahr ein Schuljahr mit Praktikumsanteilen in Kliniken und in der Rettungswache, das zweite Jahr ist der praktische Einsatz auf einer Lehrrettungswache.

Der Lehrgang schließt mit der staatlichen Prüfung zum/ zur Rettungsassistenten/-in ab.

2. Die Aufgaben und Einsatzbereiche eines Rettungsassistenten

Zu den Aufgaben eines Rettungsassistenten zählt z.B. die Notfallversorgung von Patienten bis zum Eintreffen des Notarztes. Er lernt, wie man lebenserhaltende Maßnahmen einleitet, um den Patienten korrekt versorgen zu können. Sein Aufgabengebiet umfasst die fachgerechte Vorbereitung von Krankentransporten und die Durchführung. Rettungsassistenten sind die rechte Hand der Notärzte bis zum Eintreffen im Krankenhaus.

Als ausgebildeter Rettungsassistent dürfen Sie auch eigenverantwortlich handeln, wenn z.B. kein Notarzt zwingend anwesend sein muss.

Während der Ausbildung wird ein Rettungsassistent dazu befähigt, dass er:

  • lebensrettende Maßnahmen am Notfallpatienten einleiten kann und so die Zeit bis zum Eintreffen des Notarztes überbrückt.
  • Notfallpatienten transportfähig zu machen bzw. alternative Beförderungsmethoden kalkuliert.
  • während des Krankentransportes die lebenserhaltende Körperfunktionen überwachen und aufrechterhalten kann.
  • die sachgerechte medizinische Versorgung und Betreuung von hilfsbedürftigen Personen sicher stellt, wenn die Anwesenheit eines Notarztes nicht erforderlich ist.

Folgende Ausbildungen bieten wir Ihnen an:

Kontakt

Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine E-Mail:

Kontaktformular

Facebook

Magna PflegeTeam

Magna PflegeTeam Logo
Sie sind hier: Start Ausbildung